Ortsfeuerwehr Klösterle am Arlberg

Die Ortsfeuerwehr Klösterle am Arlberg wurde bereits im Jahre 1885 gegründet. Standen ursprünglich einfachste, oftmals von Pferden gezogene Feuerwehrspritzen und Löschgeräte für die damalige Brandbekämpfung zur Verfügung, so sind es heutzutage hochmoderne Einsatzfahrzeuge und Gerätschaften, mit welchen die oftmals schwierigen Einsätze durch die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Klösterle am Arlberg bewältigt werden müssen. Auch die Art der Einsätze hat sich im Laufe der mehr als hundert Jahre, seitdem unsere Feuerwehr nunmehr besteht, wesentlich geändert. Waren es früher hauptsächlich Brandereignisse die zu bewältigen waren, so steht die Feuerwehr heute schwierigsten und oftmals auch gefährlichen technischen Einsätzen gegenüber. Als Stützpunktfeuerwehr für den technischen Einsatz wird die Ortsfeuerwehr Klösterle am Arlberg gemeinsam mit ihren Nachbarwehren aus dem gesamten Klostertal immer wieder zu schwersten Verkehrsunfällen an die Arlbergschnellstraße (S 16)  gerufen. Gerade zur Bewältigung dieser sehr schwierigen und wie schon erwähnt, auch oftmals gefährlichen  Einsätze, ist ein umfangreiches Ausbildungs- und Schulungsprogramm für die Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehr notwendig. Die Ortsfeuerwehr Klösterle am Arlberg zählt zur Zeit 36 aktive Mitglieder.

Bei der 126. JHV im Juni 2010 wurde Martin Neßler zum neuen Kommandanten gewählt. Er löst somit Kommandant Gebhard Salzgeber ab, der nach 30jähriger Kommandantentätigkeit seine wichtige Funktion in jüngere Hände legte und gleichzeitig von seinen Kameraden zum Ehrenkommandant ernannt wurde.
Einen wesentlichen Eckpfeiler unserer Wehr stellt die im Jahre 1998 gegründete Jugendfeuerwehr dar. Durch eine umfangreiche und fundierte Ausbildung der jungen Mädchen und Burschen, welche größtenteils mit 16 Jahren in den Aktivstand übernommen werden, ist eine erfolgreiche Zukunft unserer Wehr gesichert.
Im Sinne unseres Leitspruches „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ stehen die Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehr an 365 Tagen rund um die Uhr all denjenigen, die aus welchen Gründen auch immer die Hilfe unserer Feuerwehr benötigen, hilfsbereit zur Seite. 

Feuerwehrgerätehaus:
Telefon und Fax: +43 (0) 5582 657
Kdt. Martin Neßler: +43 (0) 664 158 64 91